„Tiere im Hotel“

TUSCH Theaterprojekt „Tiere im Hotel“

Liebe Eltern,

die Relli startet ins dritte TUSCH-Jahr.
Das TUSCH Programm bietet Schülern und Lehrern eine intensive Erfahrung mit Theater in allen Bereichen. Dadurch werden uns neue Entwicklungsprozesse im Bereich Kultur geöffnet. Mit dem TUSCH Programm macht die Schule kulturelle Bildung zu einem Schwerpunkt.

Das dritte TUSCH-Jahr hat für uns schon begonnen. Jede Lerngruppe hat einen Experten gewählt. Diese 15 Kinder werden das gesamte nächste Schuljahr immer wieder Probenbesuche, Ausflüge und ähnliches machen und den anderen berichten. Es werden in allen Lerngruppen Ideen zu dem Theaterstück „Tiere im Hotel“ entwickelt, das im Jungen Schauspielhaus im November Premiere hat. Im nächsten Sommer gibt es dann ein großes Fest, bei dem dieses Ideen spielerisch umgesetzt und vorgestellt werden. Daran wird die ganze Schule mit den Eltern beteiligt sein.

Im Rahmen dieses Projektes waren die TUSCH-Experten schon im MotelOne an der Kieler Straße und haben erfahren, wie so ein Hotelbetrieb überhaupt funktioniert. Wir wurden von der Hotelleitung zu einem sehr leckeren Frühstück eingeladen.

TUSCH

Text von Anouk, Olivia und Nike

Wir waren am Mittwoch, den 13.06. im MotelOne. Dort haben wir eine Führung durchs Hotel bekommen. Als erstes sind wir in die Küche gegangen und dann in den Lagerraum, der für das Essen etc. da war. Im Zimmer 410 hat eine Mitarbeiterin aus dem MotelOne uns erklärt, dass es ein großes Zimmer für Behinderte gibt und viele kleine Zimmer für andere MotelOne Gäste. Vor dem Zimmer haben wir eine Putzkraft getroffen, die hat uns erklärt, was man als Putzkraft so tut. Als letztes hat uns dann die Mitarbeiterin gezeigt, wo die schmutzige und saubere Bettwäsche gelagert wird. Nach der Besichtigung sind wir dann wieder zur Relli gegangen.

Bei unserem nächsten Ausflug waren wir bei einer Probe des Jungen Schauspielhauses in Wandsbek (sehr weit weg!). Dort gibt es riesige Hallen, in denen geprobt wird und sogar eine Schokoladenfabrik.
Die Kinder durften mit einem Choreographen verschiedene Tänze einüben. Ganz schön schwer! Die Kinder haben dann der Regisseurin und den Schauspielern von der Hotelführung erzählt. Diese sind sehr interessiert auf die Kinder eingegangen und fanden das Konzept der Relli sehr spannend.
Wir haben schon eine Menge über das Stück erfahren und durften dann das Bühnenbild, die Requisiten und die Kostümentwürfe angucken.
Mehr wird aber nicht verraten, denn das ist alles noch streng geheim!!

Christina Rodeck/TUSCH Beauftragte